Neue Aktivitätsanforderungen für alle Skillshare-Kurse (Juni 2022)

Skillshare verlangt ab Juni 2022 von allen Kursen ein Mindestmaß an Aktivität, um auf der Plattform zu bleiben. Dies erfolgt im Rahmen unserer Anstrengungen, der weltweiten Skillshare-Community stets Zugang zu interessanten, frischen und qualitativ hochwertigen Inhalten zu geben und unseren Kursleitenden wirklichen Erfolg auf der Plattform zu ermöglichen.

In diesem Artikel:

Warum gibt es eine Aktivitätsanforderung für Kurse?

Für die Einführung dieser Änderung gibt es mehrere Gründe. Du sollst dabei genauso überzeugt sein wie wir, dass diese Entscheidung für die Kursteilnehmer:innen und Kursleitenden in der Skillshare-Community gleichermaßen von Vorteil ist.

Feedback von unseren Kursleitenden und Kursteilnehmer:innen

Der Hauptgrund für diese Änderung ist das laufende Feedback aus unserer Community der Kursleitenden und Kursteilnehmer:innen. Wenn wir Befragungen durchführen, geben die Kursteilnehmer:innen häufig an, dass sie zwar vom Content-Katalog auf Skillshare beeindruckt sind, aber oft Mühe haben, unter Inhalten mit geringer Aktivität und niedrigen Bewertungen die besten Kurse zu finden. Ebenso haben Kursleitende Bedenken geteilt, dass ihre Inhalte auf der Website unter älteren und weniger beliebten Kursen oft schwer zu finden sind. Wir sind überzeugt, dass wir die Erfahrung sowohl für Kursteilnehmer:innen als auch für Kursleitende verbessern können, indem wir Kurse schließen, die unseren Teilnehmer:innen keinen Mehrwert bieten.

So wirkt sich die Aktivität auf die Mitgliedschaft aus

Ein weiterer wichtiger Grund sind die Daten. Wenn Teilnehmer:innen Kurse mit geringer Aktivität belegen, passiert es viel eher, dass sie keine weiteren Kurse ansehen und Skillshare verlassen, d. h. ihre Mitgliedschaft kündigen oder Skillshare gar nicht erst abonnieren. Dagegen ist es bei Kursteilnehmer:innen, die sich interessantere Kurse ansehen, viel wahrscheinlicher, dass sie Skillshare abonnieren und ihr Abo verlängern. Daher wissen wir, dass wir unseren Kursteilnehmer:innen einen Katalog voller interessanter Kurse anbieten müssen, damit sie den Wert eines Abonnements sehen. Und wie wir alle wissen, möchten wir die Anzahl der Abonnent:innen vergrößern, damit sie eure vielen ausgezeichneten Kurse entdecken und damit zu euren Tantiemeneinnahmen beitragen können.

Wirklicher Erfolg für Kursleitende

Und schließlich möchten wir sicherstellen, dass unsere Kursleitenden wirklichen Erfolg auf Skillshare haben. Das ist sehr wichtig. Wir haben herausgefunden, dass Kursleitende den größten Erfolg finden (und mit Erfolg meinen wir, dass sie viele Kursteilnehmer:innen erreichen, viel Geld verdienen, sich als Teil unserer Community fühlen und infolgedessen in ihrem kreativen Lebensstil inspiriert sind), wenn sie regelmäßig sehr gute neue Kurse veröffentlichen und die Verantwortung für die Vermarktung und Werbung für diese Kurse übernehmen. Wenn ein Kurs auf Dauer fast keine Aktivität und schlechte Bewertungen hat, wissen wir, dass der/die Kursleitende von diesem Kurs nicht profitiert.

Was ist die neue Aktivitätsanforderung für Kurse?

Ab Juni 2022 müssen alle Kurse auf Skillshare eine Mindestgrenze für die Aktivität erreichen. Diese Mindestgrenze gilt nur für Kurse, die mindestens seit 12 Monaten auf Skillshare angeboten werden, da wir wissen, dass der Aufbau von Aktivitäten in neuen Kursen Zeit braucht.

Dein Kurs wird geschlossen, wenn alle der folgenden Aussagen zutreffen::

  • Dein Kurs ist seit mehr als einem Jahr auf Skillshare (mindestens 365 Tage); UND
  • Dein Kurs hat eine durchschnittliche Bewertung unter 2,5 oder gar keine Bewertungen. Die durchschnittliche Bewertung eines Kurses wird durch Addieren der Zahlenwerte deiner Bewertungen berechnet. Beispiel: "Nicht wirklich" = 1 und "Übertroffen!" = 4. Dann wird der Wert durch die Gesamtzahl der Bewertungen geteilt.
  • Außerdem wurde dein Kurs in jedem Monat im vergangen Jahr weniger als 450 Minuten lang angesehen. UND
  • Dein Kurs wurde in den letzten 3 Monaten (90 Tagen) insgesamt weniger als 300 Minuten angesehen.

Wenn nur eines der obigen Kriterien nicht auf deinen Kurs zutrifft, wird dieser nicht geschlossen. Indem wir nur Kurse schließen, die alle obigen Bedingungen erfüllen, wollen wir sicherstellen, dass diese neue Richtlinie keine Kurse benachteiligt, die Kursteilnehmer:innen bisher gefallen haben, selbst wenn die jüngste Aktivität geringer ist. Alle neuen Kurse, die eine solide Aktivität bei Kursteilnehmer:innen oder positive Bewertungen haben, sind nicht betroffen.

Wie prüfe ich, ob mein Kurs die Aktivitätsanforderungen erfüllt?

Sieh dir deine Kursstatistiken an, um zu überprüfen, wie viele Minuten deine Kurse in letzter Zeit angeschaut wurden.

  • Um dir die Erfüllung dieser neuen Anforderung zu erleichtern, siehst du jetzt die gesamte Kursstatistik in der Tabelle unten auf der Seite mit den Kursstatistiken.
  • Klicke in der Monatsansicht (Months) unten in der Tabelle auf "See More" (Mehr sehen), um den gesamten Verlauf der Kursstatistiken sowie den Veröffentlichungsmonat des Kurses anzuzeigen.
  • Unter Wo finde ich Informationen zur Performance meines Kurses und meinen Einnahmen? findest du mehr dazu.

Du kannst dir auch die Bewertungen deines Kurses im Dashboard deiner Kursstatistik ansehen. Siehe Wo werden meine Kursbewertungen angezeigt?, wenn du Hilfe benötigst, um sie zu finden.

Und am wichtigsten ist, dass wir uns ab dem 27. Juni 2022 direkt bei dir melden, wenn einer deiner Kurse nicht der Anforderung entspricht und infolgedessen geschlossen werden kann.

So funktioniert der Prozess:

  • Unser Moderationsteam überprüft regelmäßig alle Kurse, um zu bestimmen, ob sie die Aktivitätsanforderung erfüllen.
  • Wenn einer deiner Kurse die Anforderung nicht erfüllt, wenden sie sich direkt an die E-Mail-Adresse, die mit deinem Konto für Kursleitende verknüpft ist.
  • Du wirst 30 Tage vor Schließung deines Kurses benachrichtigt und kannst die Zeit nutzen, um für deinen Kurs zu werben, um die Anforderungen zu erfüllen und den Kurs offenzuhalten. Ein geschlossener Kurs ist für Kursteilnehmer:innen nicht mehr zu finden, aber du kannst ihn unter deinen Kursen noch sehen, und zwar als "geschlossen".
  • Denke daran, dass wir regelmäßig Kurse überprüfen. Du musst also weiterhin die Aktivitäten in deinen Kursen fördern, damit sie langfristig offen bleiben.
  • Wenn du der Meinung bist, dass eine negative Bewertung unfair oder nicht richtig ist, informiere bitte unsere Moderator:innen darüber, wenn sie dich kontaktieren.
  • Bitte denke auch daran, dass unser Vertrauens- und Sicherheitsteam regelmäßig Kontrollen auf betrügerische Aktivitäten (z. B. zwei Konten für dieselbe Person, die sich einen Kurs anschaut, um mehr Minuten zu bekommen) und unrechtmäßig gesammelte Minuten durchführt sowie alle anderen Verfahren, die gegen unsere Geschäftsbedingungen oder Richtlinien verstoßen. Solche Konten werden regelmäßig geschlossen. Weitere Informationen zu unseren Vertrauens- und Sicherheitsverfahren findest du unter Warum haben sich meine angesehenen Minuten verringert?
Hinweis: Wenn einer deiner Kurse aufgrund geringer Aktivität geschlossen wird, wirkt sich dies nicht auf deine anderen Kurse aus oder deine Fähigkeit, weiterhin Kurse bei Skillshare anzubieten.

Was kann ich tun, um diese Anforderung zu erfüllen?

Um die Aktivitätsanforderung zu erfüllen, muss jeder Kurs jeden Monat mindestens eine bestimmte Anzahl an Minuten angesehen werden, langfristig von einigen Teilnehmer:innen angesehen werden und positive Bewertungen haben. (Spezifische Kriterien sind oben definiert.)

Die gute Nachricht ist, dass es viele Möglichkeiten gibt, wie du die Aktivität in deinen Kursen fördern kannst, und es überrascht dich wahrscheinlich nicht, dass dies die gleichen Tipps für den Erfolg sind, die wir bereits mit unseren Kursleitenden teilen!

  1. Generell empfehlen wir immer, von Anfang an einen Kurs voller Aktivitäten zu planen. Dies beginnt mit hochwertigen Inhalten und geht weiter mit der Förderung von Aktivitäten deiner Kursteilnehmer:innen, wenn der Kurs veröffentlicht ist. In unseren Qualitätsrichtlinien für Kurse findest du unsere Mindestanforderungen zur Erstellung eines guten Kurses. Animiere zur Beteiligung enthält allgemeine Leitlinien, um die Kursteilnehmer:innen aktiv zu halten.
  2. Der nächste Schritt, um sicherzustellen, dass dein Kurs unsere Aktivitätsanforderungen erfüllt, ist Werbung! Dies empfiehlt sich nicht nur, wenn dein Kurs nagelneu ist, sondern auch, wenn er schon vor einiger Zeit veröffentlicht wurde. Und wie bewirbt man einen älteren Kurs? In Promote deinen Kurs findest du eine Menge guter Ideen, und wir empfehlen dir, unseren neuen Blog-Beitrag mit Marketingtipps für ältere Kurse anzusehen.
  3. Ermutige Kursteilnehmer:innen, eine Bewertung zu schreiben! Du kannst dies im letzten oder Abmoderationsvideo des Kurses vorschlagen. Weitere Tipps hierzu findest du unter Erhalte Teilnehmenden-Bewertungen.
  4. Verwende einen Empfehlungslink, um neue Kursteilnehmer:innen zu deinem Kurs zu bringen. Dies ist eine bewährte Praxis fürs Kursmarketing und an dieser Stelle auf jeden Fall empfehlenswert. Wenn du gerade erst angefangen hast, bei Skillshare zu unterrichten oder eine Online-Community aufzubauen, kann das Anregen zu Aktivitäten schwierig wirken. Es kann jedoch ganz einfach sein, wie z. B. deine Freunde, Familie und Kollegen zum Kurs einzuladen. Unter Wo finde ich meine Empfehlungslinks? erfährst du, wie du den Empfehlungslink für deinen Kurs abrufen kannst. Weitere Ideen zu Empfehlungen findest du unter Tipps für Kursleiter:innen: So wirbst du für deine älteren Kurse.
Und vergiss nicht: Jeder betrügerische Versuch, mehr geschaute Minuten zu bekommen, ist ein Verstoß gegen unsere Geschäftsbedingungen und Richtlinien.

Wenn du Fragen oder Feedback zur Aktivitätsanforderung für Kurse hast, wende dich bitte an uns unter teach@skillshare.com.